Back To Top

info@comelio.com

  • Berlin, Germany
    Comelio GmbH
    Fon: +49.30.8145622.00
    Fax: +49.30.8145622.10

  • Frankfurt, Germany
    Comelio GmbH (Ecos Office)
    Fon: +49.69.1732068.30
    Fax: +49.69.1732068.39

  • Düsseldorf, Germany
    Comelio GmbH (Ecos Office)
    Fon: +49.211.6355642.00
    Fax: +49.211.6355642.09

  • Hamburg, Germany
    Comelio GmbH (Ecos Office)
    Fon: +49.40.209349960
    Fax: +49.40.209349969

  • Hannover, Germany
    Comelio GmbH (Ecos Office)
    Fon: +49.511.165975060
    Fax: +49.511.165975069

  • Stuttgart, Germany
    Comelio GmbH (Ecos Office)
    Fon: +49.711.460512750
    Fax: +49.711.460512759

  • München, Germany
    Comelio GmbH (Ecos Office)
    Fon: +49.711.460512750
    Fax: +49.711.460512759

  • Miami, USA
    Comelio, Inc. (Regus)
    Fon: +1.305.395.7962
    Fax: +1.305.395.7964

  • Kolkata, India
    Comelio Business Solutions Pvt. Ltd.
    Fon: +9133.4601.4451
    Fax:+9133.4601.4452

Relationale Modellierung

Seminar, Workshop, Beratung oder ganzes Projekt? – Wir bieten Ihnen individuell zugeschnittene Dienstleistungen zu relationaler Modellierung und Datenbanken wie Oracle, MS SQL Server oder IBM DB2.

Dienstleistungen für Relationale Datenbanken

Wir versuchen, einen umfangreichen Katalog an Dienstleistungen zu relationalen Datenbanken anzubieten.

Seminare
Workshops
Unsere Seminare für Oracle, MS SQL Server oder IBM DB2 sowie für Datenanalyse von Statistik über Business Intelligence bis zu Data Mining bieten Ihnen die Gelegenheit, sich mit den Techniken der relationalen Modellierung zu beschäftigen, um dann eigene Datenbank-Modelle zu erstellen oder bestehende zu validieren, sodass die Integration mit anderen Technologien gelingt.
Ist bereits eine Datenbank vorhanden oder gibt es bereits einen Weltausschnitt, für den ein relationales Modell erstellt werden soll, dann ist es besser, sich mit Oracle, MS SQL Server oder IBM DB2 bzw. relationaler Modellierung am konkreten Beispiel zu beschäftigen. Unsere Workshops bauen didaktisch auf unseren DB-Seminaren auf, sind jedoch auf Sie individuell zugeschnitten.
Beratung
Projekte
Relationale Datenmodellierung geht oft einher mit Daten-Schnittstellen basierend auf XML oder Text oder umfangreicher Software- und System-Entwicklung. Durch unsere Beratung zu Oracle, MS SQL Server oder IBM DB2 sowie Technologien wie XML oder Business Intelligence können wir Sie durch die Phasen eines solchen Projektes begleiten und es zum Erfolg führen.
Relationale Datenbanksysteme setzt man typischerweise in einem größeren Zusammenhang zusammen mit Programmiersprachen wie Java und .NET oder auch XML-Technologien ein. Wir führen ganze IT-Projekte ein, in denen relationale Modellierung, Datenbank-Aufbau und Entwicklung von Software in T-SQL, PL/SQL sowie auch Java und .NET zentrale Themen sind.

Technologien für relationale Datenbanken

Datenbanken

Wir setzen Oracle, MS SQL Server oder IBM DB2 ein.

Software-Entwicklung

Wir setzen T-SQL und PL/SQL in den Datenbanken für die Programmierung von Prozeduren, Funktionen und Triggern ein, um DB-seitige Anwendungslogik zu entwickeln. Für die Entwicklung von Server- oder Benutzersoftware setzen wie Java, .NET und auch PHP ein.

Business Intelligence

Wir bauen mit den DB-eigenen Werkzeugen Lösungen für Business Intelligence und Datenanalyse auf. Dabei setzen wir multivariate Statistik und Data Mining genauso ein wie OLAP und Data Warehousing sowie Datenintegration.

XML-Technologien

Für den Datenaustausch zwischen Systemen oder die Speicherung von Dokumenten lassen sich viele XML-Technologien gemeinsam mit relationalen Datenbanken nutzen. Wir verwenden XML Schema (auch Relax NG und DTD) für die Validierung, XSLT für die Transformation, XPath und XQuery für die Abfrage in den DB-eigenen Programmiersprachen T-SQL und PL/SQL wie auch in der sonstigen Anwendungsentwicklung.

Ontologien

Für besonders komplexe Datenmodelle, die Abbildungen von Beziehungen zwischen Daten sowie die darauf aufbauenden semantisch angereicherten Daten setzen wir semantische Technologien wie RDF (Resource Description Framework), RDF Schema und OWL (Web Ontology Language) ein. Ontologien und darauf aufbauende Daten lassen sich als RDF-Dokumente, als RDF-Tripel oder beliebige XML-Dokumente sowie auch relational zerlegt in Datenbanken speichern. Dies erlaubt dann komplexe Suche und insbesondere automatisches Schlussfolgern. Wir setzen Ontologien und semantische Technologien in Java und Oracle (auch in .NET und MS SQL Server) ein.